Springe zum Inhalt

Vandalismus auf dem Fluggelände des FMC-Dietzenbach

In der Woche vor Ostern wurde der Elektrozaun, der das Fluggelände vor Wildschweinen schützen sollte, stark durch Fremdeinwirkung beschädigt.              Mit einem Werkzeug wurden an fast allen Pfosten die Kabel durchtrennt.
Die Umzäunung hatte der Verein in Eigeninitiative, im Dezember‘22 erstellt. Hundebesitzer und Spaziergänger wurden über einen Artikel in der Offenbachpost darüber informiert.
Auf die angekündigte Videoüberwachung des Geländes, wollte der Verein eigentlich verzichten, sieht sich jetzt allerdings zu dieser Maßnahme gezwungen.
Der Vorfall wurde der Polizei gemeldet.
Zeugen die Beobachtungen gemacht haben, können sich gerne beim Vereinsvorstand melden.

(Vorstand@fmc-dietzenbach.org)

 

50-jähriges Jubiläum des Flug-u. Modellbau Club Dietzenbach

 

In den 60er Jahren traf sich eine kleine Gruppe Modellflieger an der Russenhütte in Dietzenbach, um ihr damals noch eher seltenes Hobby auszuüben. Der Bastelraum befand sich am Anfang in der alten Schule. Später wurde dafür ein ausgedienter Pferdestall umgebaut. Um das Modellfliegen offiziell und vor allen Dingen für die Jugend zugänglich zu machen, wurde 1971 der Verein „Flug-u. Modellbau Club Dietzenbach“ gegründet.

Gründungsmitglieder waren damals: Otto Wolfert, dessen Sohn Otto und Neffe Erich Wolfert, sowie Klaus Eckert, Ewald Schickedanz, Kurt Wolf und ein Herr Verdum.

Als erster Vorsitzender des Vereins, von 1971-1976, wurde der Dietzenbacher Klaus Eckert gewählt. Durch gute Beziehungen zur Stadtverwaltung wurde schnell ein neues Fluggelände am Sandhorst gefunden. Ebenso bekam man die Erlaubnis ein Clubhaus zu bauen. Zusätzlich stellte die Stadt Dietzenbach dem Verein einen neuen Bastelraum zur Verfügung.

Der erste Flugtag fand 1975 statt. Damals machten sich noch bis zu 4500 flugbegeisterte Zuschauer auf den Weg zum Fluggelände.

Der Verein wuchs auf 248 Mitglieder. Davon waren ca. 50-60 Jugendliche.

Die erste Veranstaltung 1978, die sich über mehrere Jahre etablierte, war ein Kuriositätenwettbewerb. Bis zum heutigen Zeitpunkt reihten sich zahlreiche Wettbewerbe und Treffen, wie der über Landesgrenzen hinaus bekannte „Schlüter Heli Cup“, dass „RC-Helitreffen“, der „Heli Newcomer Cup“, dass „Doppeldecker u. Oldtimer Fliegen“ und das bis heute noch stattfindende Wasserflugtreffen aneinander.

Ende 1989 wurde ein neues Clubhaus gebaut, dass bis heute unseren Mittglieder auch die Möglichkeit gibt sich bei schlechtem Wetter zu treffen.

1991 übernahm Ralf Kaiser das Ruder des Vereins. Mit ihm und einem Teil des heutigen Vorstandes ist es gelungen, durch zähe Verhandlungen mit der Stadt Dietzenbach, dass Fluggelände 2002 zu kaufen. Durch strenges Haushalten und großzügigen Spenden einiger Mitglieder, konnten die ersten Raten ohne Kredit bezahlt werden.

2008 wurde der letzte noch ausstehende Betrag beglichen und der Verein war wieder fast schuldenfrei.

Heute präsentiert sich der Verein mit 150 Mitgliedern, einem gepflegten Fluggelände mit gemütlicher Hütte und freut sich nach Corona auf viele kommende Flugtage mit Gastpiloten und Zuschauer.

Selbstverständlich gibt es nach der Pandemie wieder eine Neuauflage des „Doppeldecker u. Oldtimer Fliegen“, sowie des „Wasserflugtreffen“.

Außerdem werden wir dann auch unser Jubiläum auf unserem Platz nachfeiern zu dem wir euch alle, sei es als Piloten oder Zuschauer einladen werden.

Neuigkeiten dazu findet Ihr immer auf unserer Homepage www.fmc-dietzenbach.org.

Wolfgang Ruppert

Jubiläumsfeier des Flug u. Modellbau Vereins Dietzenbach

 

Der Vorstand des FMC-Dietzenbach, allen voran der 1. Vorsitzende Ralf Kaiser, luden ihre Mitglieder am 08.04.2022 anlässlich des 50 jährigen Bestehens, zu einem festlichen Abend im Döbert’s Wirtshaus (Rodgau) ein. Ursprünglicher Termin des Jubiläums war schon 2021. Jedoch mussten jegliche Feierlichkeiten wegen Corona verschoben werden.

Nach einem Sektempfang und einer Willkommensrede seitens Ralf Kaiser, stand ein sehr leckeres Büffet mit ausgesuchten Speisen, für die ca. 70 Gäste bereit.

Zu den Anwesenden gehörten auch die Ehrenmitglieder und Gönner des Vereins, Dieter Laube, Sven Laube und das Gründungsmitglied Klaus Eckert.

Ralf Kaiser moderierte den Abend und erzählte einiges über die Geschichte des Vereins.

Außerdem bedankte er sich bei den Ehrenmitgliedern, dem Gründungsmitglied und dem bestehenden Restvorstand für seine vertrauensvolle Arbeit.

Auch fand er ein paar Worte zum aktuellen Stand des Vereins, der mit eigenem Fluggelände und beheizter Hütte und vor allen Dingen Schuldenfrei, einen sehr soliden Stand aufweist.

Über einen Monitor liefen permanent Bilder und Videos über das Vereinsleben, von der Gründung bis heute, was dem einen oder anderen ein schmunzeln ins Gesicht lockte.

So war es ein gelungener Abend mit viel Gesprächsstoff über Erinnerungen und Ereignisse, einer doch sehr langen Zeit.

Für 2023 ist zusätzlich eine aktive Jubiläumsfeier mit Flugtag auf unserem Fluggelände vorgesehen.

Wildschweine zwingen zu besonderen Maßnahmen

 

Im Frühjahr hatte der FMCD sein Gelände für eine nicht unerhebliche Summe auf Vordermann bringen lassen. Doch bereits der sehr dürre Sommer hat dem Rasen arg zugesetzt. Nach etwas Erholung im Herbst, geben ihm jetzt die Wildschweine den Rest. Bereits mehrmals in den vergangenen Wochen waren die Wildtiere hier und haben das gesamte Gelände um das Clubhaus und Teile vom Flugfeld verwüstet. Es sieht aus, als wäre das Gelände mit einem Bagger umgegraben worden. Die bewährten Vergrämungsmittel der letzten Jahre, mit denen die Platzgrenzen mit einem übelriechenden Spray eingesprüht werden, funktionieren dieses Jahr nicht. „Die Wildschweine sind dieses Jahr wieder wie verrückt auf der Suche nach Engerlingen, die sich unter der Grasnarbe von gut gepflegten Rasenflächen befinden“, so einer der Jäger. Auch der Jagd Pächter, mit dem wir in engem Kontakt stehen, ist hier leider machtlos. „Ich kann ja meine Jäger nicht jede Nacht von 20:00 Uhr bis 5:00 Uhr früh ansitzen lassen“, erklärte der Jagd Pächter

Nach eingehender Beratung mit dem Jagd Pächter und weiterer Fachleute, haben wir uns für die letzte und sehr kostspielige Maßnahme entschieden, welche die Wildschweine fernhalten soll, ein Elektrozaun. Mit diesem Zaum haben wir nunmehr unser gesamtes Gelände eingezäunt. Wir informieren daher alle Spaziergänger und Hunde-Gassi-Führer sich von dem Vereinsgelände des FMCD fernzuhalten. Die Wege rund um das Gelände sind natürlich davon nicht betroffen. Zusätzlich informieren wir darüber, dass unser Clubhaus und Teile des Geländes, Video überwacht werden.

Der Elektrozaun wird voraussichtlich im März/April wieder abgebaut, wenn nicht mehr mit Wildschwein Attacken zur rechnen ist. Wir bitten alle Spaziergänger um Verständnis.

Schöne Feiertage wünscht der

Vorstand des Flug u. Modellbau Club Dietzenbach

In der Jahreshauptversammlung vom 24.Februar 2023 wurde folgender Vorstand gewählt:

Vorsitzender:              Ralf Kaiser

Stellv. Vorsitzender:  Stephan Langhammer

Kassierer:                     Volker Horch

Schriftführer:              Thomas Heuser

Jugendwart:                 Thore Lorenz

Platzwart:                     Wolfgang Steinbacher

Hüttenwart:                 Jürgen Noah

Pressewart:                 Wolfgang Ruppert

Veranstaltungen des FMCD

15. und 16.April 2023 jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr

Workshop Wasserfliegen am Badesee Niederroden

06. und 07. Mai 2023

Ausstellung im Rathauscenter Dietzenbach

06. bis 11. Juni 2023

Fliegerzeltlager Wasserkuppe

Interessenten melden sich unter: derpraesi@vodafon.de

19. und 20. August 2023

Jubiläumsflugtag am Flugplatz Sandhorst

50 jähriger Jubiläumsflugtag des Flug u. Modellbauclub Dietzenbach

 Mit 2-jähriger Verspätung findet in diesem Jahr endlich unser Jubiläumsflugtag statt.

Am 19. u. 20. August 2023 werden Vereinseigene und natürlich auch Gastpiloten auf unserem Fluggelände ihr Können zeigen. Vom kleinen Segler über Motormodelle und Jets bis hin zum Scalehubschrauber wird alles am Start sein.

Samstags steht freies Fliegen auf dem Programm, bei dem die Piloten die Möglichkeit haben sich an das Fluggelände zu gewöhnen. Bis zum Einsetzen der Dämmerung steht unser Flugplatz für Trainingsflüge zur Verfügung. Abends wird dann der Tag mit einem Feuerwerk ausklingen.

Sonntagmorgen ab 10Uhr geht es dann zum offiziellen Programm über.

Ein Frühschoppen bis ca. 13 Uhr läutet den Tag ein, der dann nahtlos zum geregelten und kommentierten Fliegen über geht.

Für Zuschauer wird es viele spektakuläre Modelle und Flüge zu sehen geben.

Essen vom Grill und von der Kuchentheke wird natürlich ausreichend vorhanden sein.

Um unser Fluggelände vorher kennen zu lernen, sind Gastpiloten natürlich das ganze Jahr über willkommen. wolfgang.ruppert@icloud.com

07. und 08. Oktober 2023

Wasserflugmeeting am Badesee Niederroden

Wasserflugtreffen des Flug und Modellbau Club Dietzenbach

07.-08. Oktober findet wie in jedem Jahr wieder unser beliebtes Wasserfliegen statt.

Viele von Euch kennen es ja schon. Dazu gibt es nicht viel zu sagen.

Bringt einfach mit, (egal ob Elektro oder Verbrenner) was auf dem Wasser starten und landen kann, gute Laune und Hunger. Dann habt ihr 2 Tage Spaß.

Beide Tage ist freies Fliegen von 10-17 Uhr am Badesee in Rodgau Nieder-Roden.

Camping am Platz ist möglich.

Näheres erfahrt Ihr auch übers Jahr auf unserer neu überarbeiteten Homepage.

www.fmc-dietzenbach.org

====================================================================

Veranstaltungen befreundeter Vereine

06. und 07. Mai 2023

Flugtag des MFSG Albatros e.V. Großkrotzenburg

03. Juni 2023

Freundschaftsfliegen beim MFC Langen ab 10:00 Uhr www.mfc-langen.de

10. und 11. Juni 2023

Flugplatzkerb  in Gelnhausen

16, und 17. September 2023

Wasserflugtreffen MFG Markdorf, Strandbad Hagnau

www. Wasserflug@Modellfluggruppe-Markdorf.de

2019-10-12 - 1872 - -DxO
Aperture: 8
Camera: Canon EOS 77D
Iso: 100
Copyright: Hugo-Doenges@gmx.de
Orientation: 1
« von 1268 »