Nikolausfliegen 2016

Das Nikolausfliegen beim FMCD fand auch in diesem Jahr wie üblich am 2 oder 3 Advent Sonntag statt. Beim FMCD ist das Nikolausfliegen ein Spaß Wettbewerb für Jugendlich aber auch für die die jugendlich geblieben sind. Der Jugendleiter denkt sich dafür üblicherweise eine Flugaufgabe aus, die eigentlich gar nichts mit Modellfliegen zu tun hat. So auch in diesem Jahr, etwa 15 cm große Styrokugeln müssen aus der Luft gefangen werden. Und wie kamen die da hin? Natürlich mit einem Flugmodell. Die Kugeln wurden an einem 10 m langen Wollfaden befestigt und dieser mit Tesafilm am Modellflieger, sodass er leicht abreisen konnte. Als Modellflieger wurde natürlich überwiegend die bei uns extrem beliebte Fun Cub verwendet. Um 14:00 Uhr waren schon viele neugierige Jugendliche am Platz, weil die Aufgabe geheim bleibt, bis zum Wettbewerb. Ein kurzer Regenschauer hatte die Piloten zunächst noch mal ins Clubhaus vertrieben, aber um 15:00 Uhr war volles Haus und die Mannschaften wurden eingeteilt. Zufällig waren genau so viel Jugendliche wie Erwachsene anwesend, sodass es nur gemischte Mannschaften gab. Dann ging‘s los, der erste „Fänger“ bekleidete sich mit dicker Fliegerjacke, Arbeitshandschuhen und einem Motorradhelm, das wurde als Sicherheitskleidung vorgeschrieben und postierte sich in seinem 1x1m großem Feld. Die Fun Cub hatte mit der Kugel erwartungsgemäß kein Problem, aber der Anflug war doch nicht so ganz einfach, denn die Kugel durfte natürlich zu keinem Zeitpunkt den Boden berühren. Bei den Testflügen am vergangenen Samstag klappte alles hervorragend und wir waren schon der Meinung die Aufgabe wäre zu leicht. Aber heute, mit etwas Wind und der Aufregung des Wettbewerbs wurde nur eine von drei Kugeln gefangen. Aber auch die anderen Teams hatten die gleichen Probleme mit dem Wind, sodass es nach dem ersten Durchgang bei allen Teams Gleichstand mit einer von drei Kugeln gab. Nach einer Kaffeepause ging‘s zum zweiten Durchgang, Fänger und Pilot mussten jetzt wechseln, Modell konnte gewechselt werden oder auch nicht, es waren eh nur Fun Cub. Beim zweiten Durchgang konnten sich nun zwei Teams mit zwei von sechs Kugeln absetzten und gingen ins Stechen. Hier wurde nochmal mit zwei neuen Kugeln geflogen, der Pilot konnte im Stechen vom Team frei bestimmt werden. Der Wind hatte sich jetzt etwas gelegt und ein Team ging mit zwei von zwei gefangen Kugeln als klarer Sieger hervor.

Das Team Jonas und Kassierer Volker wurde Dritter,
das Team Thore und Platzwart Wolfgang wurde Zweiter,
das Team Simon zusammen mit dem Präsi Ralf erkämpfte sich den Sieg.

Riesig groß war die Freude bei unserem neuen Mitglied Simon, der gerade erst zwei Wochen im Verein war und seinen ersten Wettbewerb geflogen ist. Dem Siegerteam winkte ein Gutschein über 30 Euro von unserem Haus und Hof Modellbauhändler Schmidt in Urberach. Es versteht sich von selbst, dass die Gutscheine nur für die Jugend gedacht waren, sodass jetzt auch der zweitplatzierte Thore zu einem Gutschein kam.

Wie immer war auch in diesem Jahr das Nikolausfliegen eine große Gaudi mit viel Gelächter, spektakulärem Körpereinsatz und viel Kuchen.
Daher auch an dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an unsere Konditormeister Astrid und Jürgen.